Lage- und Höhenpläne in NRW – für Architekten und Bauherren

Zur Errichtung eines Gebäudes müssen Architekten Höhe- und Lagepläne begutachten. Die tatsächlichen Werte eines Grundstücks können mithilfe von automatisierten Liegenschaftskarten verlässlich eingesehen werden. Jedoch sind die Maßstäbe oft ungenau, was bei der Planung und Genehmigung eines Bauvorhabens in NRW zu ungeahnten Problemen führen kann.

Damit es im Nachhinein nicht zu Verzögerungen in der Bauphase kommt oder zu Zurückweisungen der Bauanträge, die den Bauherren nur unnotige Kosten verursachen, sollten Sie bereits vorab Lage- und Höhenpläne in NRW erstellen lassen.

Der Architekt plant den Bau eines Gebäudes mit den ihm zur Verfügung stehenden Messungen und Auswertungen. Doch für eine qualifizierte und aussagefähige Planung werden die Lage- und Höhenpläne benötigt. Denn diese Berechnungen geben genau Auskunft über die Verhältnisse auf dem Grundstück. Für Bauherren wird des Weiteren die Ermittlung der Baukosten präziser (zum Beispiel ob Erdmasse abgetragen werden muss).

Lage- und Höhenpläne sorgen für optimale Planungsgrundlage in NRW!

Damit Sie während der Bauphase nicht auf ungeahnte Hindernisse stoßen, sollten Sie im Vorfeld alle relevanten Grundlagen für die Baumaßnahmen geschaffen haben – dazu gehören auch Lage- und Höhenpläne!

Detailgetreu und zuverlässig geben wir Ihnen Auskunft über die tatsächliche Situation auf dem zu bebauenden Grundstück. Mit modernster Softwaretechnologie erstellen wir Ihnen eine optimale Planungsgrundlage für Ihr individuelles Projekt in NRW.

Gerne beraten wir Sie persönlich über alle notwendigen Vermessungen bevor und während der Bauphase. Sprechen Sie uns an unter der Rufnummer 05459 93450.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Informationen für den Bauherren:

1. Kauf – Teilungsvermessung 2. Planung – Lageplanerstellung 3. Bauen – Gebäudeabsteckung 4. Katastereinmessung des Gebäudes